Glasschale mit umgelegtem Rand

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 3 - 5 Werktage

Verfügbarkeit

Diese Vase ist leider nicht mehr lieferbar. Sollten Sie trotzdem Interesse an diesem Artikel haben, kontaktieren Sie uns gern. Die Vase wird für Sie nachproduziert.

Tel.: 033704 - 980915 


Größe oder Maße

Created with Sketch.

Farbe und Verfügbarkeit

Created with Sketch.

Wenngleich wir diese Schale nicht mehr mit grünem Detail liefern können, so haben wir doch noch eine mit rotem Blickfang auf Lager. Wählen Sie bei Interesse einfach Farbe: rot in der Optionenleiste. 
Wenn Sie sich doch für eine grüne besgeistern, dann können wir diese gern für Sie nachproduzieren. Die Lieferzeiten verlängern sich aber um etwa drei bis vier Tage. 

Besonderheiten der Herstellung

Created with Sketch.

Die Schale und das Design hat Glasmacher Christoph Hübner im Glasstudio im Museum Baruther Glashütte entwickelt.

Die meisten Glasfarben verdanken sich der Zugabe von Metalloxyden. Diese wurden den Rohstoffen Sand, Kalk und Soda oder Pottasche zugemischt. Eisen ergibt, je nach Wertigkeit, grün oder braun. Kobalt färbt blau, Gold rot, Kryolith/Schafsknochenasche weiß u.v.m. Der Studioofen in Glashütte arbeitet nicht mit durchgefärbter Glasmasse. Vielmehr ist im Schmelztiegel in Glashütte ausschließlich farbloses Glas, das mit der Technik eines Farbzapfens außerhalb des Ofens opak gefärbt wird. Der Farrand wird durch einen so hergestellten Glasfaden erreicht.


Glas wird auch als eine "unterkühlte Flüssigkeit" bezeichnet. Glas lässt sich nur oberhalb von 600 Grad Celsius hüttentechnisch verarbeiten. Nach der Fertigung muss Glas (nicht kristalliner Werkstoff) zur "Entspannung" über mehrere Stunden in einen Kühlofen. Die Herstellung wird im Glasstudio im Museum Baruther Glashütte vorgeführt und ist Teil des Immateriellen Kulturerbes der manuellen Fertigung von mundgeblasenem Hohl- und Flachglas.