Glasvase Studioglas "Else"

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 3 - 5 Werktage

Studioglas, Vasenkörper aus orange und braun-schwarz gefärbtem Glas. Diese Vase wurde arbeitsteilig von den Glasmachenden Christoph Hübner und Stephanie Schulz gefertigt. Ihre Namen "Else" hat sie von Else Assmann. Sie wurde über 100 Jahre alt und war die Tochter des letzten privatwirtschaftlichen Direktors der Baruther Glashüttenwerke.


H: 30 cm, D (oben) 11 cm

Created with Sketch.

Hier kannst du die genauen Maße deines Produktes angeben oder deinen Kunden helfen, die richtige Größe auszuwählen.

Produktdetails

Created with Sketch.

Glas, hüttentechnisch gefärbt, mundgeblasen

Besonderheiten

Created with Sketch.

Die braun-schwarze Färbung stellte Glasmacher in Craquelee-Technik her, wobei die Rissoptik nicht durch Temperaturschocks erzielt wurde, sondern durch den hüttentechnischen Auftrag der Farbe mit Hilfe von Werkzeugen.

Mit verwärmtem Abriss und Herstellerprägung "Neue Hütte von 1861". Der umgelegte Rand ist handwerklich anspruchsvoll. Er ist eine Herstellungsmethode, das Schleifen zu vermeiden. Umgelegte Ränder vermitteln gut die Materialeigenschaften des Glases als einer "unterkühlten Flüssigkeit". Glas lässt sich nur oberhalb von 600 Grad Celsius hüttentechnisch verarbeiten. Nach der Fertigung muss Glas (nicht kristalliner Werkstoff) zur "Entspannung" über mehrere Stunden in einen Kühlofen. Die Herstellung wird im Glasstudio im Museum Baruther Glashütte vorgeführt und ist Teil des Immateriellen Kulturerbes der manuellen Fertigung von mundgeblasenem Hohl- und Flachglas.